Schulverwaltung
Share |


PRESSEMITTEILUNG

„Alternative Fakten“ jetzt auch im Bildungsministerium?

Wien, 02.02.2017         Aus aktuellem Anlass darf der Bundeselternverband (BEV) auf die Zurückweisung der Elternkritik durch das Bildungsministerium am 1.2.2017 (erschienen auf www.orf.at) wie folgt reagieren:

  1. Zu Zitat „Im OECD-Vergleich haben wir eines der allerteuersten Systeme bei nicht zufriedenstellenden Ergebnissen. Ein Mehr an Kosten ist nicht argumentierbar., hieß es aus dem Ministerium von Sonja Hammerschmid (SPÖ).“

Tatsächlich stellt sich die Situation unseres Bildungsbudgets so dar:

 

 

2.  Zu Zitat: „Mangelnde Einbindung der Eltern weist man im Ministerium ebenfalls zurück: Seit dem Sommer habe es acht Termine dazu gegeben, drei davon mit Hammerschmid.“

Die Termine des Bundeselternverbandes im BMB seit Sommer 2016 verteilen sich wie folgt:

Ein Antrittsbesucht bei Frau BM Dr. HAMMERSCHMID
Gesprächsthemen:   Vorstellung des Vorstandes des BEV
                               Präsentation des BEV  
                               Vorbringen der dringendsten Anliegen aus Elternsicht

Zwei Termine im Rahmen des Elternbeirates
Erster Termin unter der Leitung von Frau BM Dr. HAMMERSCHMID
Themen:              Ausbau ganztägiger Schulformen
                          Umsetzung der Ausbildungspflicht
                          Leistungsbeurteilung
                          Kurze Darstellung der Bildungsreform

Zweiter Termin mit fachlich zuständigen Beamten des BMB
Gesprächsthema:     Haushaltsrechtliche Aspekte zu den Kosten der Lernmittel (RS 16/2016)

Ein Termin im Rahmen des Schulpartnerforums
Leitung durch
Frau BM Dr. HAMMERSCHMID zu Themen
         Umsetzung der Ausbildungspflicht
         Ganztägige Schulformen
         Kurze Präsentation der Bildungsreform

Ein Termin im Rahmen der Bildungsstandards
Thema   Kontextfragebögen

Ein Termin zu den Modellregionen mit fachlich zuständigen Beamten des BMB

Es fanden nur 2 Termine zum aktuellen Thema statt, davon nur einer ausführlicher und zwar im Dezember 2016, mit Vorstellung einzelner Bereiche des „Autonomiepaketes“ und Aspekten des geplanten „Neuen SGA“ und der erstmaligen offizielle Bestätigung des Vorhandenseins eines „Referentenentwurfs“ zum Thema „Autonomiepaket“.

Wir dürfen darauf hinweisen, dass bei den zwei Terminen zum aktuellen Thema, zu keiner Gelegenheit die Möglichkeit bestand qualifiziert und vorbereitet Vorschläge und Bearbeitungen so rechtzeitig einzubringen, dass sie in weiterer Folge berücksichtigt werden konnten.
Beiliegend der Text von der Seite orf.at vom 1.2.2017

 

Der Bundesverband der Elternvereine an mittleren und höheren Schulen Österreichs, Dachverband aller 9 Landesverbände, vertritt 650.000 Erziehungsberechtigte von rund 400.000 Schülern an über 1.100 Schulen in Österreich.

Rückfragen:  Gernot Schreyer, Akad. FDL 0676 / 430 08 50

Dateien:
ORF.at_01feb17_Elternkritik_zurückgewiesen
(0 Stimmen)
Datum 03.02.2017 22:04:47 Dateigröße 63.23 KB Download 14 Download
Presseaussendung 02-17 - Zrurückweisung Elternkritik - Entgegnung
(0 Stimmen)
Datum 03.02.2017 22:04:02 Dateigröße 1.24 MB Download 20 Download